Über uns

Afrika boomt. Seit 1990 hat sich die Anzahl der Ankünfte in afrikanischen Ländern fast vervierfacht. Im Jahr 2016 reisten 58 Millionen Touristen nach Afrika (Quelle: UNWTO), darunter etwa drei Millionen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

afrika.reisen will die ungemeine Vielfalt des bunten Kontinents aufzeigen. Dabei rücken wir weniger bekannte Destinationen und Themen sowie nachhaltige touristische Konzepte in den Vordergrund.

Der Blog wird von der Nachrichtenagentur afrika.info betrieben, die sich seit dem Jahr 2007 für ein differenziertes Afrika-Bild einsetzt. afrika.info wurde vom Afrikanisten und Kommunikationswissenschaftler Dr. Martin Sturmer in Salzburg gegründet.

Die Förderung eines nachhaltigen Tourismus ist uns ein großes Anliegen: Der Fremdenverkehr trägt zwischen drei Prozent (Südafrika) und 25 Prozent (Seychellen) zum Bruttoinlandsprodukt afrikanischer Länder bei und ist damit ein wichtiger Eckpfeiler für die wirtschaftliche Entwicklung (Quelle: Handbuch Tourismusplanung in der Entwicklungszusammenarbeit).

Auch die Beschäftigungseffekte sind enorm. Experten schätzen, dass der Tourismus in den nächsten zehn Jahren in afrikanischen Staaten fünf Millionen Arbeitsplätze schaffen wird.

 

RSS Schlagzeilen von afrika.info

  • Afrika: Mikroben als Waffe gegen Schädlinge
    Bulawayo. Der Einsatz von Mikroben könnte eine umweltfreundliche Art darstellen, Schädlinge und Pflanzenkrankheiten in Afrika unter Kontrolle zu bringen. Damit würden die Winzlinge einen großen Beitrag zum Ernährungssicherheit des Kontinents leisten. Ein Landwirt zeigt Herbst-Heerwürmer, die er auf seinem Feld in Gwanda, Simbabwe, vorgefunden hat. (Bild: Busani Bafana) Bauern in Afrika sind derzeit mit einer […]
  • Dschibuti: Kleinstaat will Afrikas Dubai werden
    Dschibuti-Stadt/Salzburg (IPS/afr). Wenn sich die milde Nacht über den Golf von Tadjoura legt, gehen in den Häfen von Dschibuti-Stadt die Lichtstrahler an. Hier werden rund um die Uhr Schiffe entladen, die Fracht für Bestimmungsorte in ganz Ostafrika an Bord haben. Die Häfen von Dschibuti werden immer mehr zum Bindeglied zwischen Afrika und dem Nahen Osten. […]
  • Afrika: Dreimal so viele Handys wie Toiletten
    Bulawayo (IPS/afr). Die sanitäre Versorgung in Afrika hat enormen Aufholbedarf. Während der Abdeckungsgrad von Mobiltelefonie mittlerweile bei 93 % liegt, haben nur ein Drittel der Menschen Zugang zu Toiletten mit Wasserspülungen. Doch der Ausbau der Kanalisation hat bei den Regierungen wenig Dringlichkeit. Toiletten mit Wasserspülung sind in afrikanischen Staaten eher die Ausnahme denn die Regel. […]

Von Kairo bis Kapstadt, von Dakar nach Mogadischu. Die Nachrichtenagentur afrika.info ist der führende Anbieter für Informationen über Afrika.